Escort Domina Hamburg - FAQs



Musst du immer dominant sein?
Eine interessante Frage… Natürlich kann ich den dominanten Teil meines Wesens nicht ablegen wie ein Mäntelchen; ich kann aber sehr wohl ein Spiel auf Augenhöhe spielen, wenn es z.B. um reinen Fetischgenuss oder reinen Masochismus geht. Nur zu meinen Ungunsten wird sich das Machtgefälle nie verschieben.

Wird man dich als Domina erkennen, wenn du durch die Lobby läufst?
Nein. Meine Fetischgarderobe lege ich erst oben im Zimmer an und auch sonst verhalte ich mich völlig diskret und unauffällig. Meinem Erscheinungsbild haftet nichts „Verdächtiges“ oder „Anrüchiges“ an.

Machst du auch „normalen Escort“ mit Girlfriend-Sex und so?
Nein. Ich liebe die bizarr-dominante Fetischwelt. Für Vanilla-Erotik gibt es genügend andere hinreißende Damen. Wärmstens empfehlen kann ich dir dafür Sophies Escort. www.sophie-escort.de

Wie berührbar bist du denn?
Wenn das die dringendste aller Fragen ist, bin ich vermutlich die falsche Begleitung für deine Fantasien. In vielen meiner Sessions komme ich meinem Gast sehr nah und gerade Materialfetisch-Sessions gehen selbstverständlich mit einem gewissen Maß an Berührung einher. Dass es dabei einen Unterschied zwischen respektvoller Körperverehrung und einem fetischistischen Selbstbedienungsbuffet gibt, muss ich dem devoten Gentleman ja nicht erklären. Mit eben jenen Gentlemen kann durchaus auch Gefallen an sehr intimen Begegenungen finden und bin für vieles offen, sofern es stimmig in die Session passt. Dennoch gilt ganz klar: Wünschen kannst du dir vieles, verbindlich bestellen jedoch nicht.

Rauchst du?
Nein. Dienste als Aschenbecher sind also nicht möglich. Dir wird aber dementsprechend auch nie der unangenehme Geruch aus kaltem Rauch und dürftigem Pfefferminz entgegenschlagen.

Wie lange im Vorfeld muss ich einen Termin machen?
Wenn wir uns bereits kennen: Probier' es gern spontan, manchmal klappt es, manchmal nicht. Generell freue ich mich aber über Terminvereinbarungen mit wenigstens 2-3 Tagen Vorlauf. Wenn wir uns noch nicht persönlich kennen: So weit im Voraus, dass du noch Zeit hast, eine Anzahlung zu machen. Warum das nötig ist, erfährst du eine Frage weiter.

Warum muss ich den Termin anzahlen?
Eine Session bedeutet für mich einen gewissen Aufwand im Vorfeld. Ich arrangiere private Termine anders, um Zeit für die Session zu haben, mache Reservierungen, packe meinen Spielkoffer individuell auf deine Neigungen abgestimmt, mache mich zurecht und fahre zur vereinbarten Location. Und dann stehe ich vor einer Hotelzimmertür, die sich nicht öffnet, weil sich da jemand einen bösen Spaß erlaubt hat. Wie frustrierend ist das, bitte?
Mit einer Anzahlung stellst du sicher, dass ich mich uneingeschränkt auf unsere Begegnung freuen kann, weil ich weiß, dass sie wirklich stattfinden wird und diese uneingeschränkte Freude wird sich definitiv positiv auf unsere gemeinsame Zeit auswirken.

Besitzt du die Outfits auf deinen Fotos auch wirklich?
Selbstverständlich! Natürlich geht immer mal was kaputt und Neues kommt hinzu, aber ich shoote grundsätzlich nur, was mir auch gehört.

Kannst du auch Latex für mich mitbringen?
Ich verfüge über eine Grundausstattung (Anzüge, Masken, Handschuhe, Strümpfe) für meine Gäste und bringe gern Latex für dich mit. Noch mehr freue ich mich aber, wenn du deine eigene Garderobe dabei hast.

Ist Natursekt möglich?
Mir ist bewusst, dass Natursekt weder unter Vorlieben noch unter Tabus aufgeführt ist, aber viele Fans hat. Ja, ich mag Natursekt. Nein, man kann es nicht verbindlich buchen. Vielleicht passiert es aber trotzdem. Die ausführliche Erklärung dafür findest du hier: Natursekt-News

Sind Sessions mit einer dominanten Freundin von dir oder deiner Sklavin möglich?
Das hängt vom inhaltlichen Schwerpunkt der Session ab. Kontaktiere mich hierfür gern persönlich!

Spielst du auch mit einzelnen Frauen oder Paaren?
Ja, sehr gern sogar! Geschlechter sind für mich eher Nebensache. Ich spiele gern mit Menschen. Für Paare nehme ich mir besonders viel Zeit und berücksichtige sehr bewusst die (Macht-)Dynamik zwischen den Partnern, damit ihr innig verbunden und gemeinsam glücklich aus der Session hervorgeht.

Ich habe einen eher außergewöhnlichen Wunsch…
Wunderbar! Ich mag außergewöhnliche Dinge und habe i.d.R. großen Spaß an allem, was vom "Durchschnitt" abweicht. Solange dein Wunsch also nicht unter meinen Tabus zu finden ist, fühle dich ermutigt, damit an mich heranzutreten.

Womit kann man dir eine Freude machen?
In erster Linie mit dem Einhalten vereinbarter Termine, Respekt auf zwischenmenschlicher Ebene und einem gepflegten Auftreten. Wenn du mir ein kleines Geschenk verehren möchtest, freue ich mich natürlich darüber, erwarte solcherlei Dinge aber keinesfalls!
Wein oder Sekt finden bei mir eher wenig Anklang, da ich dazu einfach viel zu selten trinke und eine ganze Flasche nur verkommen würde. Stattdessen freue ich mich über alles, was meinen eigenen Hedonismus oder Fetischismus anspricht:

-Nylons
-Lingerie
-Schuhe
-Blumen (Orchideen, Rosen, Lilien)
-vegane Köstlichkeiten
-extravaganter Nagellack (z.B. von OPI)
-Schlagwerkzeug

Lieber eine köstliche Praline mit Sorgfalt gewählt als eine große Schachtel von irgendwas…

Da ich immer wieder gefragt wurde: Ja, ich habe Wunschlisten. Damit trifft man(n) auf jeden Fall meinen Geschmack und darf mich auch gern aus der Ferne verwöhnen ;)

Deliviery Code Wunschliste




Was ist, wenn ich vor Ort merke, dass die Chemie doch nicht stimmt?

Da wir ja bereits vorher ausführlich miteinander gesprochen/geschrieben haben, ist das zwar unwahrscheinlich, aber natürlich möglich. Als Gentleman erstattest du mir meine Auslagen und wir verabschieden uns freundlich voneinander. Natürlich steht auch mir frei, zu entscheiden, dass das zwischen uns doch nicht passt. In diesem Fall kostet dich das selbstverständlich nichts.